BRUNS verstärkt das Geschäftsfeld RAUMBILDENDER INNENAUSBAU

06.03.2018 08:40

BRUNS verstärkt das Ge-schäftsfeld Raumbildender Innenausbau

Robert Klimsa verstärkt das Geschäftsfeld Raumbildender Innenausbau bei BRUNS

Seit Jahresbeginn 2018 verstärkt Dipl. Ing. Robert Klimsa den Bereich RAUMBILDENDER INNENAUSBAU als Geschäftsführer bei der BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH. Der Experte blickt auf eine langjährige Berufserfahrung als Innenarchitekt bzw. umfangreiches Branchen-Know-how im Innenausbau von Gebäuden zurück und erweitert damit das Kompetenzfeld von BRUNS.

Robert Klimsa ist seit ca. 15 Jahren beruflich fest mit der BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH verbunden, kennt die Branche und schöpft aus fast 25 Jahren Berufserfahrung. Zusammen mit BRUNS erfolgte 2016 die Gestaltung und die erfolgreiche Realisation einer ca. 300 m² Showroom-Fläche für die Thales Deutschland GmbH. „Der Anstieg der von BRUNS realisierten Innenausbau- und Showroom-Projekte in den vergangenen Jahren macht deutlich, dass neben der Präsentation auf Messen, die Darstellung im eigenen Markenraum für viele Unternehmen verstärkt an Bedeutung gewinnt,“ erklärt Robert Klimsa. „Denn die Schaffung von eigenen Markenräumen - Brand Spaces - bietet Firmen die Möglichkeit, Kunden ganzjährig zielgerichtet und individuell anzusprechen. Hier kann ein Unternehmen sich selbst präsentieren, Mitarbeiter und Kunden schulen und Innovationen vorstellen.“ Zudem sind Markenräume auch Räume für Kommunikation in denen ein interdisziplinärer Gedankenaustausch erfolgen kann.

Begonnen hat der diplomierte Innenarchitekt seine berufliche Laufbahn 1995 bei Schmidhuber & Partner als Projekt-Ingenieur. Hier war er unter anderem für die Projekte Audi Corporate Identity / Corporate Design-Konzept und BMW Clean Energy in München zur Expo 2000 in Hannover zuständig. Ab 1998 arbeitete er eng mit dem Architekturbüro Josef Lechle zusammen und leitete u.a. die Renovierungsarbeiten und den kompletten Innenausbau des denkmalgeschützten, historischen Schloss Possenhofen im Landkreis Starnberg. Mit ipunktarchitektur - kommunikation im raum machte sich Robert Klimsa 2004 selbstständig und realisierte zahlreiche Innenausbauten und Showrooms, u.a. die gesamten Einzelhandelsflächen der Fahrradfachmärkte für die Radlbauer GmbH. Des Weiteren konzipierte er die Projekt- und Standortentwicklung für die Haupt- u. Regional-Niederlassungen der Volvo Construction Equipment in Bayern. Dass er darüber hinaus auch ein Experte im Bereich ganzheitliche Markenkommunikation ist, bewies er mit der Entwicklung des gesamten und umfassenden CI / CD-Konzepts für den ersten Showroom Pilot -Bianchi Store- des Premiumradherstellers Bianchi in München.